Über mich

Als 9-jährige hört Tabea erstmals einen Song von Joe Cocker und ist hin und weg. Die Popmusik zieht sie in ihren Bann. Das Mädchen, das im Elternhaus mit klassischer Musik im Berneroberland aufgewachsen ist, nimmt den Radio von da an sogar ins Bett mit, um ihren Ikonen auf Radio Beromünster zu lauschen. Janis Joplin, The Doors, Aretha Franklin und Co. Musik mit starken Stimmen faszinieren sie.

Sie sitzt stundenlang am Piano und bereits mit 14 Jahren komponiert sie ihre ersten eigenen Songs und nimmt sie sogar auf….

1996 ist klassischer Gesangsunterricht angesagt. Anschliessend sattelt sie an der Academy of Contemporary Music auf modernen Gesang um. Funk, Blues, Soul & Jazz bestimmen fortan ihren musikalischen Werdegang. In einer kreativen Pause lässt sich Tabea zur Fotografin ausbilden und ist heute ein bekannter Name in der Fotografie Szene der Schweiz.

Danach entscheidet sich Tabea zur Stimmbildung in der Female Funk Project School in Zürich. Zeit für das erste Solo-Demo. Im Schlafzimmer und später in Thommy Vetterli’s Studio wird an den Songs gefeilt. Es folgen Engagements als Backgroundsängerin (Drum’n’Bass Projekt, Sängerin für Phenomden, Featurings bei der Hip-Hop Crew von Swingbesa und diverse Studiojobs) sowie Auftritte u.a. an den Open-Mic Sessions im Zürcher Kaufleuten. Danach stosst Tabea zur Funktruppe Sulco, mit der sie 2004 eine EP aufnimmt.

Es wurde Zeit die musikalischen Zügel wieder alleine in die Hand zu nehmen, noch einen Versuch zu wagen, Solo durchzustarten. Das Rüstzeug dazu hat sie alleweil. Daraus wurde dann eine Mini-Album in Zusammenarbeit mit dem Kontrabassisten Kü (Felix Kübler). Ab dem Frühling 2006 stieg Sie überraschend bei der Funkband Rundfunk ein und hatte mit Ihnen jedes Jahr ca. 30 Konzerte in der ganzen Schweiz. Support bei Gleamjoel und einem Versuch bei Superstar auf 3plus gaben dem Jahr die richtige Würze. Nach etlichen Konzerten wird im Januar 2007 das erste Album „We want the funk“ aufgenommen und unter dem Label Turicaphon vertrieben.

Ende 2014 kam dann endlich Ihr langersehntes Debut Album bzw. EP „Singing Bird“ raus und ist auf allen Kanälen und natürlich auch iTunes erhältlich.

Man darf gespannt sein was als nächstes kommt!